LWL – Nachverlegung an Gasleitungstrassen

Projektbeschreibung:

Unsere rasante Wandlung zur “Telekommunikationsgesellschaft” stellt an die Netzstruktur höchste Anforderungen. Rückgrat der Übermittlung der ungeheuren Datenmengen ist eine Lichtwellenleiter-Infrastruktur. Für die Planung, den Bau und Betrieb solcher Netze ist besonderes Know-how erforderlich um die technischen und rechtlichen Anforderungen umzusetzen. Giftge Consult stellt dem Kunden für den gesamten “Life-Cycle” der Anlage die erforderlichen Dienstleistungen bereit. Von der Konzeption über Planung, Bau und Betrieb bis hin zur Wartung und Instandhaltung. Mit unserer Erfahrung aus der Realisierung zahlreicher LWL-Projekte stehen wir Bauherren und Netzbetreibern als kompetenter Partner zur Seite. Bei den GasLine Projekten wurden LWL-Kabel vorwiegend “leitungsbegleitend” im Schutzstreifen schon bestehender Ferngasleitungen verlegt, um vorhandene Wegerechte und Infrastrukturen nutzen zu können und um zusätzliche naturräumliche Eingriffe zu minimieren.

perm_contact_calendar
Bauherr
  • Gas Line
event
Realisierungszeit
  • 1998 – 2000
settings
Ingenieurleistungen
  • Genehmigungsplanung
  • Bauüberwachung
  • Bestandseinmessung
  • Bestandspläne
    Los I Achim – Bötersen 55 km
    Los II Bötersen – Heidenau 57 km
    Los III Heidenau – Harsefeld 19 km
    Los IV Harsefeld – Elbe Süd 22 km
    Los V Heidenau – Eckel 19 km
    Los VI Eckel – Laßrönne 26 km
    Σ = 198 km